Steinlexikon von A bis Z

Heilsteine mit "L"

Steine mit: "A"/ "B"/ "C"/ "D"/ "E"/ "F"/ "G"/ "H"/ "I"/ "J"/ "K"/ "L"/ "M"/ "N"/ "O"/ "P"/ "R"/ "S"/ "T"/ "U"/ "V"/ "W"/ "Z"/


Labradorit

Der Labradorit gehört zur Mineralgruppe der Plagioklase. Dies sind Mischkristalle zwischen Natrium-Aluminium-Silikat und Calcium-Aluminium-Silikat. Der Name bezieht sich auf den ersten Fundort, das kanadische Küstengebiet Labrador (dort wurde er im 18. Jahrhundert entdeckt).

Wirkung: Der Labradorit fördert Einsicht und Verständnis für Zusammenhänge.
Er lässt uns hinter den Fassaden der oberflächlichen Wirklichkeit den tieferen Sinn erkennen.

Herkunftsland: Madagaskar, Kanada
Sternzeichen: Schütze

Landschaftsjaspis

Der Jaspis ist ein Quarz. Der Name bedeutet „gesprenkelter Stein“. Es gibt Jaspis in vielen verschiedenen Farben, die jedoch alle in Erdtönen gehalten sind, rot, gelb, grün, schwarz, braun, grau.

Wirkung: Der Jaspis „erdet“. Er verbindet uns mit unseren Wurzeln, mit unserer Abstammung und der Natur. Dadurch hilft er, einen natürlichen, gesunden Rhythmus zu finden. Er gibt Beständigkeit und Durchhaltevermögen auch in schwierigen Situationen. Der Landschaftsjaspis mit seiner braun-beigen, an Wüstenlandschaften erinnernden Maserung relativiert ähnlich wie ein Aufenthalt in der Wüste die Bedeutung des eigenen Ichs und gibt die Fähigkeit auch in schwierigen Lagen zufrieden und ausgeglichen zu sein.

Herkunftsland: Südafrika, Namibia
Sternzeichen: Zwilling

Synonyme: Capuchinojaspis

Landschaftsjaspis

Lapislazuli

Der Lapislazuli ist ein schwefelhaltiges Natrium-Aluminium-Silikat. Der Name kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „blauer Stein“. Schon im alten Ägyptern galt der Lapis als Symbol der Schönheit. Den Römern war der Lapis heilig und ganze Tempel wurden damit ausgekleidet. Auch in den süd- und mittelamerikanischen Hochkulturen sagte man ihm magische Eigenschaften nach.

Wirkung: Der tiefblaue Lapislazuli, dessen Farbe an den Nachhimmel erinnert, verbindet uns mit dem Kosmos und der Spiritualität. Er berührt verdrängte Trauer und Leid und hilft, sie zu verarbeiten.

Herkunftsland: Afghanistan, Chile
Sternzeichen: Schütze

Lapislazuli

Larimar

Der Larimar ist ein blauer Pektolith. Er ist ein Calcium-Natrium-Silikat. Er wurde nach der Tochter „Lari“ eines dominikanischen Minenbesitzers benannt und mit dem Wort „Mar“ für Meer verbunden. Der Larimar wird auch Atlantis-Stein genannt.


Wirkung: Der Larimar lädt zum Träumen ein. Er versetzt in meditative Stimmung und gibt die Fähigkeit, sich in andere Identitäten und Zeiten zu versetzen.

Herkunftsland: Dominikanische Republik
Sternzeichen: Wassermann

Lava

Die poröse dunkle Lava entsteht durch rasche Abkühlung und Entgasung vulkanischer Lavaströme.

Wirkung: Lavagesteine sind Boten aus dem glühend flüssigen Erdinnern und erinnern uns daran, dass wir nur auf einer relativ dünnen festen Kruste leben. Dadurch relativiert Lava die eigene Bedeutung und hilft bei Arroganz und übertriebenem Ehrgeiz.

Herkunftsland: Deutschland, Island, China
Sternzeichen: Skorpion

Lavendelquarz

Der Lavendelquarz ist ein dichter lavendelfarbener Quarz. Seine Farbe steht in der Mitte zwischen Rosenquarz und Amethyst. Manchmal wird er auch als Lavendeljade bezeichnet.

Wirkung: Der Lavendelquarz beruhigt. Er hilft bei Stress, Nervosität und Schlafstörungen.

Herkunftsland: China
Sternzeichen: Waage

Lavendelquarz

Leopardenstein

Der Leopardenstein gehört zur Mineralfamilie der Rhyolithe. Der Name Rhyolith kommt aus dem Griechischen. Er bedeutet „Fließgestein“ und bezieht sich auf den vulkanischen Ursprung. Er ist ein kieselsäurereiches Vulkanitgestein.


Wirkung: Das Fell des Leoparden, nach dem der Stein genannt wurde, dient trotz seiner auffallenden Sprenkelung der Tarnung im Dickicht des Dschungels. So gibt auch der Leopardenstein dem Blick keinen Halt. Er verweist dadurch auf unsere Gefühle und Instinkte, um Gefahren und Wahrheiten, die wir nicht „sehen“ können, instinktiv zu erfassen und zu erspüren.

Herkunftsland: Südafrika
Sternzeichen: Löwe

Lepidolith

Der Lepidolith ist ein rosafarbener Lithiumglimmer. Der Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet „geschuppter Stein“, da er in übereinanderliegenden Blättern oder Schuppen kristallisiert.

Wirkung: Der Lepidolith ist ein Stein der festen Strukturen. Er hilft Ordnung zu halten und sein Leben zu organisieren.

Herkunftsland: Brasilien
Sternzeichen: Jungfrau

Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Wirkungen der Steine bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Alle Aussagen, die auf dieser Seite gemacht werden, spiegeln ausschliesslich persönliche Meinungen von Kunden wider, bzw. sind Zitate aus Büchern, und stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!

Quelle: Eurobrasil KG

Für weitere Infos bitte hier klicken: Startseite

nach oben